Einführung in die Informatik: Programmierung und Softwareentwicklung

Aktuelles | Inhalt | Personen | Zeit und Ort | Materialien | Übungen | KlausurHörerkreis | WiederholungLiteratur

 

Aktuelles

  • 15.02.2017: Anmeldung zur Nachholklausur: Falls Sie die Nachholklausur am 06.05.2017 mitschreiben möchten, melden Sie sich bitte bis 04.05.2017, 08:30 Uhr per UniWorX zur Nachholklausur an. Die Nachholausur kann ohne Anmeldung per UniWorX nicht mitgeschrieben werden! Die Nachholklausur kann mitgeschrieben werden, unabhängig davon ob Sie die reguläre Klausur mitgeschrieben haben oder angemeldet waren. Ob Sie die Nachholklausur zur Notenverbesserung mitschreiben dürfen, hängt von Ihrem Prüfungsamt ab. Bitte melden Sie sich auch bis 04.05.2017, 08:30 Uhr per UniWorX von der Nachholklausur ab, falls Sie doch nicht kurzfristig mitschreiben können (wir möchten vermeiden unnötig viele Kopien anzufertigen!). Nichterscheinen ohne vorherige Abmeldung wird vermerkt (Ihr Prüfungsamt entscheidet über die Auswertung dieses Vermerks).
  • 13.02.2017: Ergebnisse der regulären Klausur: Die Ergebnisse der regulären Klausur wurden per UniWorX verschickt. Die Klausureinsicht zur regulären Klausur wird am 21.02.2017 10-12 Uhr im Raum F003 in der Oettingenstr. 67 stattfinden.
  • 09.02.2017: Termin der Nachholklausur: Die Nachholklausur findet für 6 ECTS am Samstag, den 06.05.2017, 10:15-12:15 Uhr im Raum M218 (gleicher Raum wie 9 ECTS), Geschw.-Scholl-Pl. 1 und für 9 ECTS am Samstag, den 06.05.2017, 10:15-12:45 Uhr im Raum M218 (gleicher Raum wie 6 ECTS), Geschw.-Scholl-Pl. 1 statt.
  • 06.02.2017: Raumaufteilung Klausur: Die reguläre Klausur findet für 6 ECTS am 10.02.2017 um 16:15-18:15 im Raum M218, Geschw.-Scholl-Pl. 1 statt. Die reguläre Klausur findet für 9 ECTS am 10.02.2016 um 16:15-18:45 im Raum B101, Geschw.-Scholl-Pl. 1 statt. Eine Anmeldung per UniWorX ist zwingend erforderlich. Bitte seien Sie pünktlich um 16:00 Uhr im jeweiligen Klausurraum und halten Sie die Sitzordnung mit einer Reihe und einem Platz frei ein!
  • 06.02.2017: Klausureinsicht: Die Klausureinsicht zur regulären Klausur wird am 21.02.2017 10-12 Uhr im Raum F003 in der Oettingenstr. 67 stattfinden.
  • 03.02.2017: Stoff der Klausur und Nachholklausur: Kapitel 15 "Systemarchitektur" der Vorlesung ist nicht Stoff der regulären Klausur am 10.02.2017, allerdings ist es Stoff für die Nachholklausur Anfang/Mitte Mai. Die Zentralübung am 08.02.2017 behandelt nicht das Thema Systemarchitektur, sondern gibt eine Wiederholung über die gesamte Vorlesung, so dass sie für Studierende der 6 ECTS und 9 ECTS Variante von Interesse ist.
  • 23.01.2017: Anmeldung zur Klausur: Falls Sie die reguläre Klausur am 10.02.2017 mitschreiben möchten, melden Sie sich bitte bis 07.02.2017, 08:00 Uhr per UniWorX zur Klausur an. Die Klausur kann ohne Anmeldung per UniWorX nicht mitgeschrieben werden! Bitte melden Sie sich auch bis 07.02.2017, 08:00 Uhr per UniWorX von der Klausur ab, falls Sie doch nicht kurzfristig mitschreiben können (wir möchten vermeiden unnötig viele Kopien anzufertigen!). Nichterscheinen ohne vorherige Abmeldung wird vermerkt (Ihr Prüfungsamt entscheidet über die Auswertung dieses Vermerks).
  • 18.01.2017: Fragestunden und Übungsaufgabe für 6 und 9 ECTS: Aufgabe 12-3 auf Übungsblatt 12 ist eine Aufgabe, die von allen Studierenden der Vorlesung bearbeitet werden sollte. Bitte teilen Sie uns in der Abgabe zu dieser Aufgabe mit, welchen Stoff Sie gerne nochmal wiederholt hätten. Alle gestellten Fragen werden in den Tutorien vom 01.02.-08.02.2017 behandelt. Insofern fungieren die Tutorien vom 01.02.-08.02.2017 auch als Fragestunden für alle Studierenden der Vorlesung (6 und 9 ECTS).
  • 10.01.2017: Reduzierung der Übungsgruppen: Ab sofort werden wir die Übungsgruppen auf Montag 14-16 Uhr, Freitag 12-14 Uhr und Freitag 14-16 Uhr reduzieren. Die Übunsgruppen Montag 16-18 Uhr, Montag 18-20 Uhr und Freitag 10-12 Uhr finden nicht mehr statt.
  • 20.12.2016: Probeklausur: Unter Klausur finden Sie eine Probeklausur inklusive Musterlösung für 6 ECTS und 9 ECTS. Die Probeklausur wird nicht im Rahmen der Vorlesung, Zentralübung oder Tutorium besprochen. Sie dient der selbstständigen Vorbereitung.
  • 14.12.2016: Tutorien zu Übungsblatt 10: Die Tutorien zu Übungsblatt 10 finden am Freitag, den 23.12.2016, sowie am Montag, den 09.01.2017, statt.
  • 14.12.2016: Ende der Vorlesung für 6 ECTS: Für Studierende der 6 ECTS-Variante findet die letzte Vorlesung am Mittwoch, den 21.12.2016, statt. Der Vorlesungsstoff umfasst daher alle Kapitel bis einschließlich Kapitel 10. Die Übungen umfassen den Stoff bis einschließlich Übungsblatt 10, d.h. das letzte Tutorium für die 6 ECTS-Variante findet am Montag, den 09.01.2017, statt; die letzte Hausaufgabe ist bis Mittwoch, den 18.01.2017, abzugeben.
  • 31.10.2016: Für Bachelorstudiengänge BWL und Wirtschaftspädagogik (beide nach PSTO 2015) reicht die 6 ECTS Variante dieser Lehrveranstaltung.
  • 19.10.2016: Informationen zum Javakurs: Die Folien von Lorenz Schauer sind hier abrufbar.
  • 18.10.2016: Klausurtermin: Der Termin der regulären Klausur steht fest. Nähere Informationen sind zu finden unter dem Punkt Klausur.
  • 10.08.2016: Anmeldung zur Vorlesung: Diese Vorlesung wird per UniWorX verwaltet. Bitte melden Sie sich dort mit Ihrer Campus-eMail-Adresse an und registrieren Sie sich für die Vorlesung, den Übungsbetrieb und (später) für die Klausur. Per UniWorX können Sie im Verlauf der Vorlesung Übungsblätter abgeben, Korrekturen erhalten und Ihre Bewertung der Klausur einsehen. Außerdem können wir nur mit einer Anmeldung am UniWorX-System (und bei der Klausur) Ihre Noten an Ihr Prüfungsamt weiterleiten. Eine Anmeldung ist also zwingend notwendig!

Inhalte

Diese Lehrveranstaltung gibt eine Einführung in die Algorithmen- und Programmentwicklung. Als Programmiersprache wird die objektorientierte Sprache Java verwendet, deren grundlegende Konzepte in dieser Veranstaltung besprochen werden. Hauptaugenmerk liegt auf folgenden Punkten:

Personen

Termine

Veranstaltung Zeit Ort Beginn
Vorlesung Mi, 14ct-17Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1, B 101 19.10.2016
Zentralübung Mi, 17st-18Uhr Geschw.-Scholl-Pl. 1, B 101 19.10.2016
Übung Mo, 14ct-16 Uhr Prof.-Huber-Pl. 2 (V), Lehrturm VU107 24.10.2016
Übung Mo, 16ct-18 Uhr Prof.-Huber-Pl. 2 (V), Lehrturm VU107 24.10.2016
Übung  Mo, 18ct-20 Uhr  Prof.-Huber-Pl. 2 (V), Lehrturm VU107 24.10.2016
Übung Fr, 10ct-12 Uhr Prof.-Huber-Pl. 2 (V), Lehrturm VU107 21.10.2016
Übung Fr, 12ct-14 Uhr Prof.-Huber-Pl. 2 (V), Lehrturm VU107 21.10.2016
Übung Fr, 14ct-16 Uhr Prof.-Huber-Pl. 2 (V), Lehrturm VU107 21.10.2016

Materialien

Die folgenden Materialien unterliegen dem Copyright. Teilnehmern der Vorlesung ist die Verwendung für persönliche Studien gestattet. Alle anderen Rechte sind vorbehalten.

Vorlesungsfolien

Die Vorlesungsfolien sollen ausgedruckt zur Vorlesung mitgebracht werden. Einen Video-Mitschnitt der Vorlesung und der Zentralübung aus dem WS 14/15 finden Sie im Video-Portal der LMU.

Vorlesung

Zentralübungen

Übungen

Klausur

Der Klausurstoff orientiert sich an den Übungs- und Hausaufgaben sowie an Verständnisfragen zur Vorlesung. Zur Klausur sind keinerlei Hilfsmittel zugelassen (weder Vorlesungsunterlagen noch Computer o.ä.). Alle Aufgaben (auch Programmieraufgaben) der Klausur sind auf Papier zu lösen!
 
Die reguläre Klausur findet für beide Varianten der Vorlesung (6 ECTS und 9 ECTS) am 10.02.2017 von 16:00 bis 19:00 Uhr statt. Es stehen uns im HGB Geschwister-Scholl-Pl. 1 die Räume B101 und M218 zur Verfügung. Eine genaue Raumzuteilung erfolgt kurz vor der Klausur. 
Bitte melden Sie sich per UniWorX zur richtigen Variante der Klausur an. Die Anmeldung ist bis zum 07.02.2017 08:00 Uhr möglich. Eine Teilnahme ohne Anmeldung ist nicht möglich! Falls Sie die Klausur kurzfristig doch nicht mitschreiben möchten, bitten wir außerdem um eine Abmeldung per UniWorX bis zum 07.02.2017 08:00 Uhr (wir möchten vermeiden unnötig viele Kopien anzufertigen!). Nichterscheinen ohne vorherige Abmeldung wird vermerkt (Ihr Prüfungsamt entscheidet über die Auswertung dieses Vermerks). Sie werden in der Klausur die Möglichkeit haben, Ihre Klausur zu entwerten. Sie wird dann nicht korrigiert und nicht als durchgefallen gewertet.
 
Die Nachholklausur findet für beide Varianten der Vorlesung (6 und 9 ECTS) am Samstag, den 06.05.2017, 10:15-12:15 Uhr bzw 10:15-12:45 Uhr im Raum M218, Geschw.-Scholl-Pl. 1 statt. Die Nachholklausur kann mitgeschrieben werden, unabhängig davon ob Sie die reguläre Klausur mitgeschrieben haben oder angemeldet waren. Ob Sie die Nachholklausur zur Notenverbesserung mitschreiben dürfen, hängt von Ihrem Prüfungsamt ab. Bitte erfragen Sie dort die Regularien!

Hörerkreis

Die Vorlesung richtet sich nicht an Studierende mit Hauptfach Informatik, Medieninformatik oder Bioinformatik. Auch nicht an Lehramt Realschule und Gymnasium, auch nicht an Master Industrial Design.

Die Vorlesung gibt es in zwei Varianten (6 ECTS und 9 ECTS).

6-ECTS Variante:

(1) Bachelorstudiengänge verschiedener Fachbereiche mit Nebenfach Informatik zu 30 ECTS-Punkten.

(2) Bachelorstudiengänge verschiedener Fachbereiche mit Nebenfach Medieninformatik zu 60 ECTS-Punkten. (Alternative zu Einführung in die Programmierung für Nebenfach Medieninformatik.)

(3) Bachelor Physik Wahlpflichtlehrveranstaltung des Moduls V

(4) Bachelor Statistik Wahlpflichtlehrveranstaltung (falls Informatik nicht als Nebenfach entsprechend (1) gewählt)

(5) Bachelor Chemie und Biochemie Wahlpflichtlehrveranstaltung

(6) Diplom- und Magisterstudiengänge mit Nebenfach Informatik (außer Diplom-Mathematik), z.B. VWL-Diplom 4 Leistungspunkte

(7) Bachelor Biologie, Wissenschaftliches Wahlmodul

(8) Bachelor BWL und Wirtschaftspädagogik Wahlpflichtlehrveranstaltung (nach PSTO 2015)

9-ECTS Variante:

(9) Bachelorstudiengänge verschiedener Fachbereiche mit Nebenfach Informatik zu 60 ECTS-Punkten.

(10) Bachelor BWL Wahlpflichtlehrveranstaltung (alte PSTO)

(11) Bachelor VWL Wahlpflichtlehrveranstaltung

(12) Master Chemie

(13) Master Biochemie

Im Fall (9) muss zusätzlich der Javakurs für Anfänger für 3 ECTS von Lorenz Schauer belegt werden!

Wiederholung der Klausur und Notenverbesserung

Im Fall (1), (2) und (9) gelten die Regelungen des Instituts für Informatik. Danach kann die Klausur beliebig oft wiederholt werden, wenn sie noch nicht bestanden ist. Nach Bestehen ist eine einmalige Notenverbesserung möglich.


In allen anderen Fällen gilt die Prüfungsordnung des jeweiligen Hauptfachs. Dies betrifft insbesondere den Fall (4). Zu beachten ist jedoch, dass im Hauptfach Statistik auch das Nebenfach Informatik zu 30 ECTS gewählt werden kann nach Fall (1). Dann ist diese Vorlesung Pflicht und kann nicht mehr als Wahlpflichtfach nach (4) gewählt werden. In diesem Fall gelten, wie oben bemerkt, die Regelungen des Instituts für Informatik. 

In Zweifelsfällen wenden Sie sich bitte an das Prüfungsamt Ihres Studiengangs oder Hauptfachs.

Literaturhinweise

Literatur:

  • Verschiedene Bücher von Cay Horstmann, die alle für Anfänger geeignet sind:
    Computing Concepts with Java Essentials oder Java Concepts oder Big Java; alle erschienen im Verlag Wiley & Sons.
  • Gumm,  Sommer. Einführung in die Informatik, Oldenbourg-Verlag.
    Dieses Buch führt in verschiedene Aspekte der Informatik ein, nicht nur in die Programmierung mit Java.
  • Allaithy Raed, Matthias Hölzl, Martin Wirsing. Java Kompakt: Eine Einführung in die Software-Entwicklung mit Java, Springer-Verlag.
  • Christian Ullenboom, Java ist auch eine Insel (online kostenlos verfügbar)
  • Guido Krüger, Thomas Stark, Handbuch der Java-Programmierung (online kostenlos verfügbar)
  • David J. Eck, Introduction to Programming using Java (online kostenlos verfügbar)

Java-Dokumentation:

Software: